Ausbildungsförderung in Deutschland

Studenten und Auszubildende werden vom Staat unterstützt

Ausbildungsförderung

Sie haben den Schulabschluss in der Tasche und den Ausbildungsvertrag gerade unterschrieben. Oder die Zusage für einen Studienplatz lag endlich im Briefkasten. Es gibt viele Möglichkeiten, die eigene berufliche Karriere zu starten. Damit junge Menschen ihr Berufsziel unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern verwirklichen können, gibt es die Ausbildungsförderung vom Staat und von anderen Institutionen.

Kontakt

Finanzierung

Studium und Ausbildung mit BAföG finanzieren

Nicht alle Eltern können ihren Kindern ein Studium finanzieren oder sie während der Ausbildung finanziell unterstützen. Weil der Staat den Zugang zu Bildung unabhängig von der sozialen Situation und den finanziellen Mitteln gewähren möchte, gibt es das Bundesausbildungsförderungsgesetz – kurz "BAföG". Hierbei erhalten Sie vom Staat eine Förderung, die jeweils zu gleichen Teilen Zuschuss und zinsloses Darlehen ist. Nach Ende der Förderungsdauer müssen Sie also maximal 50 Prozent dieser Förderung in Raten zurückzahlen. Wichtig: BAföG gibt es nicht nur für Studenten. Auch Auszubildende und sogar Schüler werden gefördert.

TIPP:

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat alle wichtigen Infos rund ums BAföG in einer Broschüre zusammengefasst.

Grafik: Der Staat zahlte 2015 2,16 Millarden Euro Studierenden-BAföG
Kredite zur Förderung

Bildungskredit für Studium, Ausbildung oder weiterführende Bildungsmaßnahmen

Der Bildungskredit dient zur Sicherung und Beschleunigung der Ausbildung und ist anders als das BAföG unabhängig vom Einkommen und Vermögen des Antragsstellers oder der Eltern. Er kann zudem zusätzlich zum BAföG beantragt werden. Gefördert werden Studenten, Auszubildende oder Schüler, die sich in der fortgeschrittenen Phase ihrer Ausbildung befinden. Der Bildungskredit muss spätestens vier Jahre nach der ersten Ratenauszahlung zurückgezahlt werden. Weitere Informationen zum Bildungskredit erhalten Sie beim Bundesverwaltungsamt.

Der KfW-Studienkredit

Mit dem Studienkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) können Sie als Student Ihr monatliches Einkommen flexibel aufbessern. Der Kredit ist unabhängig von Ihrem Einkommen, der Studienrichtung und des Verwendungszwecks. Mit diesem Kredit können Sie auch ein Auslandssemester finanzieren.

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen gelten für die Beantragung eines Studienkredits:

  • Sie sind Student einer deutschen, staatlich anerkannten Hochschule.
  • Sie sind nicht älter als 44 Jahre.
  • Sie haben die deutsche Staatsangehörigkeit oder Sie sind Familienangehöriger eines deutschen Staatsbürgers und halten sich bei diesem auf. Als EU-Bürger können Sie den KfW-Studienkredit ebenfalls beantragen, wenn Sie seit mindestens drei Jahren dauerhaft in Deutschland leben.

Kredit beantragen

Der KfW-Studienkredit kann nur über eine Bank beantragt werden. Ihre VR Bank im Enzkreis eG prüft mit Ihnen zusammen die Darlehensvoraussetzungen und berät Sie zur Höhe der Finanzierung. Gemeinsam mit Ihnen füllen wir den Kreditantrag aus und leiten die Unterlagen dann für Sie an die KfW weiter. Die Rückzahlung des Kredits beginnt 23 Monate nach Studienabschluss.

Grafik: Effekte eines Auslandsstudiums
Berufsausbildungsbeihilfe

Damit die Ausbildung nicht an den örtlichen Bedingungen scheitert

Diese Förderung ist für junge Menschen gedacht, die während ihrer Ausbildung oder einer berufsvorbereitenden Maßnahme nicht bei ihren Eltern leben – etwa weil der Ausbildungsbetrieb oder die Berufsschule zu weit entfernt ist. Gefördert wird auch ein Berufspraktikum. Die Bedarfsrechnung orientiert sich am BAföG.

Die Berufsbildungsbeihilfe können Sie bei der für Ihren Wohnort zuständigen Agentur für Arbeit beantragen.

TIPP: Förderung für junge Sparer

Auch wenn das Geld gerade zu Beginn der Ausbildung eher knapp ist: Lassen Sie sich unverbindlich zu vermögenswirksamen Leistungen beraten. Wer spart, wird durch Zulagen von Arbeitgeber und Staat belohnt.

Stipendium

Es kommt nicht immer nur auf Noten an

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Stiftungen oder Förderprogrammen mit den unterschiedlichsten Auswahlkriterien. Nicht immer kommt es hier auf die Noten an. Oftmals suchen Stiftungen nach Menschen, die sich besonders engagieren oder auf einem bestimmten Gebiet ein besonderes Talent haben. Derzeit sind 1.350 verschiedene Stipendien beim Bundesministerium für Bildung und Forschung registriert. Es kommen aber immer wieder neue Förderprogramme dazu.