30 Kilogramm Wurfmaterial für Fasnetsumzüge im Biet

Pünktlich zum Start der Fünften Jahreszeit konnten sich der Narrenbund Schellau und der Fastnachtsverein Hau-Hu wieder über eine Kaubonbon-Spende der VR Bank im Enzkreis freuen.

25.11.2016

v.l.n.r.: Schellau-Präsidentin Patricia Hoenke , VR Bank-Vorstand Armin Kühn, Schellau-Prinzessin Sandra III., Vize-Präsidentin Sandra Hehn, Hau-Hu-Prinz Udo I. mit Töchterchen Marina, Elferrat Uwe Buchter, Hau-Hu-Präsidentin Petra Leicht sowie Privatkundenberaterin Sarah Weidl

Kaum standen die närrischen Majestäten fest, überreichte Bankvorstand Armin Kühn traditionell jeweils 15 Kilogramm Wurfmaterial an die beiden närrischen Vereine im Biet. Der Narrenbund Schellau setzt die Bonbons mit dem blau-orangenem Markenzeichen der VR Bank beim Nachtumzug am Samstag, den 14. Januar 2017 ein. Sechs Wochen später, am 26. Februar 2017, kommt die Spende beim sonntäglichen großen Fasnetsumzug des Neuhausener Fasnetsverein Hau-Hu zum Einsatz.

VR Bank-Vorstand Armin Kühn überreichte das Naschwerk vergangenen Montag an Schellau-Prinzessin Sandra III. und Prinz Udo I. vom HauHu. Bei der Übergabe wurde Udos Prinzessin Brigitte II. würdig von Töchterchen Marina vertreten. Außerdem begleiteten Petra Leicht, die Präsidentin des Fasnachtsvereins Hau-Hu und Elferrat Uwe Buchter den Neuhausener Prinz. Prinzessin Sandra III. wurde von Schellau-Präsidentin Patricia Hoenke und Vizepräsidentin Sandra Hehn unterstützt.

Gemeinsam mit Privatkundenberaterin Sarah Weidl, die ihrerseits auch aktiv bei den Schellbronner Wolftreibern ist, wünschte Armin Kühn, den Akteuren für die kommende Session viel Freude und gutes Wetter bei den Umzügen. Daraufhin prosteten sich alle Beteiligten bei einem Gläschen Sekt zu und wünschten sich gegenseitig mit dreifachem „HauHu“ und „Schellau“ eine närrische Zeit.