Freude über wertvolle Preise

In der zweiten Januarwoche überreichte die VR Bank im Enzkreis drei Hauptpreise des Sparwochenpreisausschreibens an junge Kunden.

13.01.2015

Unter 62 richtigen Einsendungen loste die VR Bank im Enzkreis die Gewinner des Preisausschreibens aus. Bei diesem schwierigen Rätsel musste dieses Mal gerechnet werden. Mit Hilfe der angegebenen Wechselkurse war der Inhalt verschiedener Sparschweine aus unterschiedlichen Ländern in Euro umzurechnen. So enthielt z.B. das Sparschwein aus Großbritannien 8 Britische Pfund, was mit 10 Euro die höchste gesparte Summe aller abgebildeten Sparschweine ergab.

Unter allen Einsendern, die diese richtige Lösung gefunden hatten, wurden dann zehn Gewinner ausgelost. Den dritten Platz belegte die neunjährige Lotta Ascherl aus Iptingen, sie bekam dafür vom Vorstandsvorsitzenden der VR Bank im Enzkreis Klemens Schork ein Indoor-Curling-Spiel. Der Zweitplatzierte Pascal Bünten gewann eine VR PRIMAX-SIGG-Trinkflasche. Der Fünfzehnjährige erklärte stolz, dass er den Gewinn seiner jüngeren Schwester schenken werde. Und ab sofort kann der Gewinner des ersten Preises, Silas Hummel aus Schellbronn, mit seiner ganzen Familie das „Spiel des Lebens“ spielen.

Neben den drei Hauptpreisgewinnern gab es außerdem für weitere sieben Kinder als Trostpreis je einen Plüschhund „Sam“. Über diese plüschige Hauptfigur aus dem VR PRIMAX-Comic konnten sich die Gewinner des 4. bis 10. Platzes freuen: Daniel Baumeister, Marcel Zentner, Max Marten Kühn, Anica Ascherl, Chiara Zürcher, Coline Zürcher und Milena Hummel. Sie erhielten die Preise über ihre jeweilige Geschäftsstelle.

Der Vorstandsvorsitzende Klemens Schork kniete sich zu den drei Hauptpreisgewinnern Lotta Ascherl, Pascal Bünten und Silas Hummel