Fröhlicher VR Bank-Familientag lockte zahlreiche Besucher

Rund 350 Familienmitglieder aller Generationen erlebten am letzten Junisonntag einen unterhaltsamen Tag auf dem Sportgelände des TSV Mühlhausen. Die VR Bank im Enzkreis hatte zum zweiten Familientag eingeladen und bot ein abwechslungsreiches Spaßprogramm. Unter allen Teilnehmern wurden jetzt vier Gewinner ausgelost.

18.07.2017

Der Vorstandsvorsitzende Klemens Schork (links) und Heinz Klemens (rechts) überreichen Gewinner Florian Wolfinger und seiner Familie das signierte Trikot und Mirco Hönig (dritter von rechts) freut sich über Eintrittskarten in den Europa Park Rust für seine Familie
Viel Vergnügen beim Schubkarrenrennen

Im Mittelpunkt des VR Bank-Familientages stand die „Olympiade“, bei der sich jeweils alle Familienmitglieder gemeinsam an sechs Stationen beweisen konnten. Beim „Turm bauen“ war vor allen Dingen Teamarbeit gefragt, denn nur wenn alle Familienmitglieder „an einem Strang“ zogen, konnte ein stabiles Bauwerk entstehen. Natürlich waren dabei auch ruhige Hände notwendig. Beim Schubkarrenrennen ging es deutlich rasanter zu, hier durften Eltern und Großeltern ihre Sprösslinge im Slalom ins Ziel schieben.

Sackhüpfen machte allen Spaß

Auch beim klassischen Sackhüpfen hatten Jung und Alt ihren Spaß. Um die richtige Taktik ging es beim „Matten drehen“. Die Aufgabe war: eine Matte, auf der die ganze Familie stand, zu drehen, ohne dass einer der Beteiligten den Rasen betrat. Für Abkühlung sorgte das „Dosen schießen“, denn der Blechdosenturm sollte nur mit Hilfe von Wasserpistolen abgeräumt werden. Die letzte Disziplin der Familienolympiade war ein Hindernislauf der besonderen Art, dabei waren immer zwei Familienmitglieder an einem Bein aneinander „gefesselt“ und mussten, mit Handschuhen und Skibrillen ausgerüstet, einen kleinen Ball auf einem Löffel ins Ziel balancieren.

Vorstand Klemens Schork beim Zorbing

Neben der Olympiade gab es aber noch zahlreiche weitere Attraktionen. Beim Torwandschießen hatten kleine und große Fußballstars sechs Versuche. Jeder Treffer wurde von großem Jubel begleitet. Für die Kleinen war mit dem Angebot von Hüpfburg und Kinderschminken für zusätzlichen Spaß gesorgt. Zu den Highlights zählte aber auch das „Zorbing“. Beim Rollen in diesen großen, transparenten Bällen hatten sowohl Kinder als auch Erwachsene viel Vergnügen.

Zum gelungenen Nachmittag trug auch der Fußballparcours des TSV Mühlhausen bei. Der Sportverein bot als Hausherr außerdem leckere Verpflegung vom Grill. Und für die Sicherheit vor Ort sorgte die Mühlhausener Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes.

Alle Besucher waren sich einig: der Familientag war ein unvergessliches Erlebnis.

Da es beim gesamten Veranstaltungsprogramm nicht um Leistung, sondern um Spaß und ein gemeinsames Familienerlebnis, ging, hat die VR Bank im Enzkreis unter allen teilnehmenden Familien drei attraktive Preise verlost. So gewann Familie Mirco und Corinna Hönig aus Öschelbronn mit ihren Kindern den ersten Preis und damit Eintrittskarten für die ganze Familie in den Europa Park Rust. Als Zweitplatzierte wurde Familie Arndt und Marie-Hélène Albrecht aus Mühlhausen mit ihren Kindern ausgelost und erhielten Eintrittskarten für einen Familienausflug in den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe. Den dritten Platz bei der Verlosung belegte Familie Dirk und Nicole Mitschelen aus Mühlacker mit ihren Kindern, die Vier können künftig gemeinsam das Familienspiel „Spiel des Lebens – Banking“ spielen.

Außerdem wurde unter den Teilnehmern beim Fußballparcours ein Original Bundesliga-Trikot des SC Freiburg mit Autogramm des in Pforzheim geborenen Fußballprofis Vincenzo Grifo verlost. Der strahlende Gewinner dieser Trophäe war Florian Wolfinger aus Mühlhausen. Der 10jährige war überglücklich, ist er doch selber aktiver Fußballer. Bei der Preisübergabe durch VR Bank-Vorstand Klemens Schork und Bereichsleiter Heinz Klemens wurde Florian von seiner Familie begleitet, die sich allesamt mit ihm freuten.