Gebrauchte Handys schonen Ressourcen: VR Bank im Enzkreis sammelt Althandys

Gebrauchte Handys sind zu schade zum Wegwerfen, da diese wertvolle Rohstoffe enthalten, die nicht verloren gehen sollten. Vielen Handynutzer sind die globalen Zusammenhänge in der Handyproduktion und deren Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft jedoch wenig bewusst.

22.06.2017

Daher haben sich erstmalig Kirchen und Organisationen aus der Zivilgesellschaft in Baden-Württemberg zusammengeschlossen, um gemeinsam gebrauchte Mobiltelefone zu sammeln und über die ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen des Herstellungsprozesses zu informieren. In den nächsten zwei Jahren sollen 100.000 Althandys zusammenkommen, die, nach einem zertifizierten Daten-Lösch-Prozess, umweltgerecht recycelt werden. Die Telekom Deutschland unterstützt die Aktion mit dem neu entwickelten Handysammelcenter. Die VR Bank im Enzkreis beteiligt sich an der Sammelaktion und hat dazu in allen sieben Geschäftsstellen Sammelboxen bereitgestellt. Gebrauchte Mobiltelefone können ab sofort bei der Bank abgegeben werden.

VR Bank-Vorstand Klemens Schork geht mit gutem Beispiel voran

Schätze schlummern in Schubladen

Nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe werden in Deutschland jährlich 35 Millionen Mobiltelefone neu gekauft. Jedes dieser Handys wird im Schnitt nur 18 Monate genutzt. Die Folgen sind 5.000 Tonnen Elektronikschrott pro Jahr. „In Deutschlands Schubladen schlummern über 100 Millionen ungenutzte Handys und Smartphones – daraus ließen sich mehr als zwei Tonnen Gold, zwanzig Tonnen Silber und 720 Tonnen Kupfer zurückgewinnen. Diesen Schatz gilt es zu heben, und in den Kreislauf zurück zu führen“, erklärt Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH).

„Durch die Weiterverwendung bzw. das Recycling der Geräte kann man viel Gutes für die Umwelt tun,“ so Klemens Schork, Vorstandsvorsitzender der VR Bank im Enzkreis. „Und das ist,“ laut Schork, „ganz einfach. Man muss sich nur an unserer Handysammelaktion beteiligen und sein altes Handy oder Smartphone bei uns abgeben. Durch den DEKRA-zertifizierten Rücknahme- und Datenlösch-Prozess der Telekom wird ein fachgerechter Umgang mit den gespendeten Geräten garantiert. Außerdem fließt der Erlös in nachhaltige Bildungs- und Gesundheitsprojekte in Afrika.“