VR Bank im Enzkreis spendet Mobilität für Senioren

Mit dem VRmobil sorgt die VR Bank im Enzkreis jetzt für mehr Mobilität beim Landhaus für Senioren St. Josef in Steinegg. Mit diesem Fahrzeug wird der mobile Pflegedienst des Landhauses künftig im Einsatz sein.

09.06.2015

Die Bankvorstände Klemens Schork (links) und Armin Kühn (rechts) bei der Übergabe des VRmobils an Maria Gutsch (2.v.r) und Frank-Johannes Lemke (2.v.l.)

Ende Mai konnten die Bankvorstände Klemens Schork und Armin Kühn den Fahrzeugschlüssel an Maria Gutsch vom mobilen Pflegedienst und den Vorstandsvorsitzenden der Caritas Frank-Johannes Lemke übergeben. Das mobile Pflegeteam im Landhaus für Senioren bietet in der häuslichen Umgebung Pflege und Betreuung kranker, alter und behinderter Menschen.

Schork freute sich, dass mit dieser Spende die VR Bank einen Beitrag für die bessere Versorgung der Bevölkerung im Biet leisten konnte und damit auch Verantwortung für die Region übernimmt. Dies zeigte sich auch schon bei der Übergabe eines VRmobils 2013 an die Diakonie in Niefern. Frank-Johannes Lemke betonte die gute Kooperation mit der VR Bank, die sich sowohl durch die sichtbaren Spenden wie dem VRmobil und dem Brunnen vor dem Landhaus als auch in der Zusammenarbeit zwischen Caritas und Bank zeige.

Insgesamt schüttete die VR Bank im Enzkreis in diesem Jahr bereits über 33.000 Euro an örtliche Vereine und soziale Einrichtungen aus. Der Löwenanteil stammt aus Mitteln des Gewinnsparvereins Südwest e.V..