Sonne pur

bei der Tagesfahrt der VR Bank im Enzkreis

08.07.2015

Blick auf das romantische 'Klein Venedig' in Colmar bei der Tagesfahrt der VR Bank im Enzkreis

Den heißesten Tag des Jahres hatten die Teilnehmer der Tagesfahrt der VR Bank im Enzkreis erwischt! Aber 61 Reisewillige konnte dies nicht abhalten und sie starteten im gut klimatisierten Bus am Samstag in Richtung Elsass. Das erste Ziel war Colmar. Ein kleiner Spaziergang brachte die Gruppe zu einem Touristenzügle, mit dem die Rundfahrt durch die Stadt erfolgte. Erklärungen aus dem Kopfhörer waren über die Sehenswürdigkeiten zu hören. Begonnen hat die Rundfahrt am Unterlinden-Museum. Über enge Sträßchen mit Kopfsteinpflaster ging es vorbei zum Beispiel an der Stiftskirche, Klein Venedig, dem Gerberviertel und immer wieder an wunderschönen Fachwerkhäusern.

Ein Teil der Reisegruppe der VR Bank im Enzkreis bei der Stadtbesichtigung in Riquewihr

Die zweite Station war Riquewihr, das romantische Winzerstädtchen. Mit seinem unversehrt erhaltenen, mittelalterlichen Stadtbild und den vielen kleinen Gassen gilt es als eines der schönsten Dörfer im Elsass. Während der Stadtführung entlang der Hauptstraße wurde Bemerkenswertes erläutert. Und wer wollte, konnte sich bereits seinen neuen Weihnachtsschmuck im 'Féerie de Noel' aussuchen. Viele Weinhandlungen bezeugen, dass Riquewihr zu den bedeutendsten elsässischen Weinbauorten zählt.

Ein weiterer Höhepunkt war anschließend der Besuch der Chocolaterie Stoffel. Nach kleinen Versucherle und einem einführenden Film konnte man der Pralinenfertigung zusehen und dann natürlich auch nach Herzenslust süße Leckereien kaufen.

Und schließlich: Keine Elsassfahrt ohne Flammkuchen-Essen! Und dieses war auch der Abschluss der interessanten Tagesfahrt der VR Bank im Enzkreis.

Traditionsgemäß wird die nächste Tagesfahrt der Besuch eines Weihnachtsmarktes sein. Hier gibt es bald weitere Einzelheiten zu erfahren.