Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie

Einen vergnüglichen und unterhaltsamen Sonntag konnten Kinder und Jugendliche mit der ganzen Familie in Enzberg erleben. Rund 200 Familienmitglieder aller Generationen kamen zum Familientag der VR Bank im Enzkreis auf das Fußballgelände des FC Viktoria.

06.07.2016

Von 11.30 bis 17.00 Uhr war am 19. Juni in Enzberg einiges geboten. Auf einem Parcours mit sechs Stationen konnte sich die ganze Familie als Team beteiligen. Beim Schubkarrenrennen durften Eltern und Großeltern Ihre Sprösslinge im Slalom ins Ziel schieben. Dabei gab es nur lachende Kindergesichter, egal wie rasant die Fahrt war.

Beim Turmbauen war Geschicklichkeit gefordert, da war es gut wenn ein Familienmitglied Anweisungen gab, damit im wahrsten Sinne des Wortes „alle an einem Strang“ zogen.

Bei der dritten Station galt es Hufeisen so zu werfen, dass sie in einer Kiste landeten. Riesen Spaß machte Alt und Jung auch das Sackhüpfen, vor allem wenn die unterschiedlichen Generationen um die Wette starteten. Zum Mattendrehen wurden die unterschiedlichsten Lösungsansätze ausprobiert. Hier war es notwendig eine Matte, auf der die ganze Familie stand, zu drehen, ohne dass einer der Beteiligten den Rasen betritt. Feucht und fröhlich ging es beim Wasserlauf zu. Wichtig war trotz Hindernissen einen vollen Wasserbecher möglichst ohne Verluste und in der schnellstmöglichen Zeit durch den Parcours zu tragen.

Die Gewinner des Familienparcours mit Bereichsleiter Heinz Klemens (links) und Vorstand Armin Kühn (rechts)

Die Sieger an den einzelnen Stationen erhielten einen Bausparfuchs. Letztlich war es ein Gewinn für alle teilnehmenden Familien. Sie alle nahmen an der Verlosung der Hauptpreise teil. So konnte Vorstand Armin Kühn den Hauptpreis, vier Eintrittskarten in den Europapark Rust der Familie Marko Rix übergeben. Den zweiten Preis, einen Eintritt in die Wilhelma für zwei Erwachsene und zwei Kinder, gewann Moritz Koschlig mit seinen Familienmitgliedern. Und Tim und Moritz Klotz erhielten den dritten Preis, ein Spiel „Monopoly Banking“.

Neben dem Familienparcours gab es aber noch zahlreiche andere Gelegenheiten sich den Tag über zu unterhalten. Ob Torwandschießen, Wickinger-Schach oder Hüpfburg, da war keine Zeit für Langeweile.

Besonders beliebt war auch das Kinderschminken, da nutzten die Kleinen auch gerne die Wartezeit um ein kleines Traumhaus der Bausparkasse Schwäbisch Hall bunt anzumalen und zusammen zu bauen. Um 15.00 Uhr kam dann schließlich auch noch das Kasperle und gab eine kleine Vorstellung.

Nachmittags bot der FC Viktoria die Möglichkeit zum Abschluss eines Fußballabzeichens, da waren unterschiedliche Fähigkeiten gefragt. Von Torschuss, über Köpfen und Dribbeln, bis zum Passen und Flanken. Der FC Viktoria Enzberg sorgte auch den ganzen Tag für musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl. Dabei bekamen Mitglieder der VR Bank im Enzkreis einen 5 Euro-Verzehrgutschein geschenkt, den sie am Grill oder beim Kuchenbuffet einlösen konnten.

Zwei der zahlreichen Helfer der VR Bank im Enzkreis

Um 17.00 Uhr ging ein abwechslungsreicher Tag zu Ende. Das Organisationsteam der VR Bank im Enzkreis um den Vorstandsvorsitzenden Klemens Schork resümierte: "Ein gelungener Tag, der nicht nur den zahlreichen Teilnehmern sondern auch dem großen Mitarbeiterstab, der für Aufbau und Betreuung gesorgt hat, sehr viel Spaß gemacht hat."