Süßes für die Fasnetsumzüge gespendet

Über je 15 Kilogramm Wurfmaterial für die neue Kampagne freuen sich der Narrenbund Schellau und der Fastnachtsverein Hau-Hu. Nach gewohnter Tradition spendet die VR Bank im Enzkreis auch in diesem Jahr wieder Kaubonbons für die närrischen Vereine in ihrem Geschäftsgebiet.

03.12.2015

v.l.n.r.: Schellau-Vorstandsmitglied Sven Becker mit Tochter Ronja, VR Bank-Vorstand Armin Kühn, Schellau-Prinzessin Lena I., das Hau-Hu-Prinzenpaar Sandra IV. und Manuel I, Neuhausens Geschäftsstellenleiter Joachim Vogel, Hau-Hu-Präsidentin Petra Leicht und Elferrat Uwe Buchter

Jedes Jahr zu Beginn der fünften Jahreszeit stellt die VR Bank im Enzkreis den Faschingsvereinen insgesamt 30 Kilogramm Wurfmaterial zur Verfügung. Dabei setzt der Narrenbund Schellau das Naschwerk bei dem am 9. Januar 2016 stattfindenden Nachtumzug ein. Der Fastnachtsverein Hau-Hu verwendet die Kaubonbons beim großen Fasnetsumzug am 7. Februar 2016. Bankvorstand Armin Kühn und Neuhausens Geschäftsstellenleiter Joachim Vogel überreichten die Spende an das Neuhausener Prinzenpaar Sandra IV. und Manuel I. sowie an die Schellau-Prinzessin Lena I.. Zur Übergabe waren auch die Präsidentin des Fasnachtsvereins Hau-Hu Petra Leicht und Elferrat Uwe Buchter gekommen. Prinzessin Lena I. wurde von Schellau-Vorstand Sven Becker und seiner Tochter Ronja begleitet.

Zum Abschluss wünschte der Vorstand der VR Bank im Enzkreis, Armin Kühn, allen Akteuren gutes Wetter bei den Umzügen und eine närrische Zeit.